KONZEPT

Ein Tag in unserem Kunst- und NaturKinderGarten ist geprägt vom Miteinander der Kinder und ErzieherInnen. Feste Strukturen im Kindergartentag geben den Kindern Halt und Raum zugleich.
Feste Zeiten für Freispiel, gemeinsamer Morgenkreis mit täglich wiederkehrenden Ritualen und jahreszeitlich geprägten Liedern und Traditionen, ein gemeinsames Frühstück und zusammen mit den Eltern gestaltete Feste machen einen wichtigen Teil des Kindergartenlebens aus.
Den Eltern ermöglicht unser KinderGarten mit seiner kleinen Gruppe ein sanfteres Loslassen der Kinder aus der elterlichen Obhut hinein in eine neue, ebenfalls behütete Welt, in der sich die Kinder frei entfalten können.
Die Kinder finden ihre eigenen Wege, auf denen sie „Spuren“ hinterlassen dürfen und auf denen ihnen stets zur Seite gestanden wird. Neue Räume und Rückzugsmöglichkeiten entstehen, die Kinder bauen ihre Welt im KinderGarten.Unser Kindergarten ist von zwei elementaren Schwerpunkten in der Kleinkindpädagogik geprägt.

Die Natur- und Kunstpädagogik bilden die Leitlinien für unsere pädagogische Arbeit und sind fest in unseren Tagesablauf integriert.

Unser pädagogisches Leitbild

Wir verstehen uns als Lern- und Entwicklungsbegleiter der Kinder. Jedes Kind ist bei uns willkommen und wird mit seiner ganz eigenen Art und seinen Stärken und Schwächen herzlich bei uns aufgenommen.

Jedes Kind unterscheidet sich durch seine Persönlichkeit und Individualität von anderen Kindern. Jedes Kind ist einzigartig und hat sein eigenes Entwicklungstempo. Bei uns bekommen die Kinder Zeit und Raum, um ihren Platz zu finden und ihre Persönlichkeit zu entfalten. Für unsere bedürfnisorientierte Arbeit ist es wichtig, die Themen der Kinder zu kennen. Deshalb beschäftigen wir die Kinder nicht, sondern versuchen herauszufinden, was die Kinder interessiert. Dies tun wir, indem wir ihnen Freiräume lassen und ihnen motivierend zur Seite stehen.

Wo wir sind – Kindergarten und Umgebung

Wir bieten verlässliche und regelmäßige Tage in der Natur. Jeder Außentag im Kindergarten birgt seine eigenen kleinen und großen Abenteuer und Erlebnisse im Sonnenschein, im Regen und im Schnee. Die Kinder lernen jahreszeitliche Rhythmen und Naturerscheinungen kennen und werden sensibilisiert für Zusammenhänge in der Natur. Sie erfahren ihren Körper im Spiel am Bach, auf der Wiese, am Hang und im Wald.
Die motorische Entwicklung wird durch differenzierte und lustvolle Bewegungsanlässe in der Natur gefördert.Große und kleine Projekte ermöglichen es den Kindern Zusammenhänge zu erkennen und zu erleben.
Die Vielfalt der Materialien – Tücher, Seile, Schnüre oder Kissen – bringt Abwechslung ins Spiel der Kinder. Malen mit Aquarellfarben, Werken mit Holz, Verkleiden, Bauen oder Lesen beflügelt ihre Fantasie!

Wer wir sind – Team, Elterninitative, Vorstand

Wir sind davon überzeugt, dass Kindergarten von allen gemacht wird – ErzieherInnen, Kindern und Eltern. Das erfahren und erleben die Kinder täglich, in dem die Eltern in viele Bereiche mit einbezogen sind. Alle Eltern sind einbezogen in die Gestaltung des Kindergartens, sie sind eingeladen, den Kindergarten im Jahreslauf mitzuerleben und mitzugestalten. Sei es bei der Mitgestaltung der Feste oder bei allgemeinen organisatorischen Dingen. Es gibt verschiedene Tätigkeiten, bei denen das besondere Engagement der Eltern deutlich wird.
Manche Eltern sind im Vorstand des Kindergartens engagiert oder im Elternbeirat und übernehmen hier zusätzliche Aufgaben. Auch bei anderen Gelegenheiten, wie dem Bau oder der Renovierung von Einrichtungsgegenständen oder dem Reparieren von Utensilien ist die fachkundige Mitarbeit der Eltern erwünscht, um gemeinsam einen Raum für die Kindergartengemeinschaft zu schaffen. Dabei ist es uns wichtig, immer auf eine gerechte Verteilung der Aufgaben, bei der Beteiligung aller Eltern und Familien in unserer Kindergarteninitiative zu achten.