Der Kindergarten: KONZEPT

Wir Eltern.

Alle Eltern sind einbezogen in Konzeption und Gestaltung des KinderGartens, sie sind eingeladen, den KinderGarten im Jahreslauf mitzuerleben und mitzugestalten.
Den Eltern ermöglicht unser KinderGarten mit seiner kleinen Gruppe ein sanfteres Loslassen der Kinder aus der elterlichen Obhut hinein in eine neue, ebenfalls behütete Welt, in der sich die Kinder frei entfalten können.
Die Kinder finden ihre eigenen Wege, auf denen sie „Spuren“ hinterlassen dürfen und auf denen ihnen stets zur Seite gestanden wird. Neue Räume und Rückzugsmöglichkeiten entstehen, die Kinder bauen ihre Welt im KinderGarten.

Wo wir sind. Draussen.

Wir bieten verlässliche und regelmäßige Waldtage im Föhrental. Jeder Waldtag im KinderGarten birgt seine eigenen kleinen und großen Abenteuer und Erlebnisse im Sonnenschein, im Regen und im Schnee. Die Kinder lernen jahreszeitliche Rhythmen und Naturerscheinungen kennen und werden sensibilisiert für Zusammenhänge in der Natur. Sie erfahren ihren Körper im Spiel am Bach, auf der Wiese, am Hang und im Wald.
Die motorische Entwicklung wird durch differenzierte und lustvolle Bewegungsanlässe in der Natur gefördert.Große und kleine Projekte ermöglichen es den Kindern Zusammenhänge zu erkennen und zu erleben.

Im Raum.

Ein Tag im KinderGarten im alten Ohrensbacher Schulhaus ist geprägt vom Miteinander der Kinder und unseren Erzieherinnen. Feste Rhythmen im Kindergartentag geben den Kindern Halt und Raum zugleich. Gemeinsamer Morgenkreis, gemeinsames Frühstück, singen und gemeinsam mit den Eltern gestaltete Feiern und Feste im Jahreslauf machen einen wichtigen Teil des Kindergartenlebens aus.
Die Vielfalt der Materialien – Tücher, Seile, Schnüre oder Kissen – bringt Abwechslung ins Spiel der Kinder. Malen mit Aquarellfarben, Werken mit Holz, Verkleiden, Bauen oder Lesen beflügelt ihre Fantasie!